Magen (Gaster)

Magen
© LifeART Wolters Kluwer Health, Inc.

Der Magen (Gaster) ist ein Hohlorgan im linken Oberbauch unterhalb des Zwerchfells. Er liegt zwischen Speiseröhre (Ösophagus) und Zwölffingerdarm (Duodenum) und zählt zum Verdauungstrakt. Der Magen besteht aus Muskulatur, produziert sauren Magen-Saft und ist innen von einer Schleimhaut ausgekleidet. Im Magen wird die aufgenommene Nahrung mit dem Magen-Saft vermengt und der angedaute Speisebrei (Chymus) durch rhythmische Muskelbewegungen (Magen-Peristaltik) weiter in Richtung Zwölffingerdarm transportiert. Die Verweildauer des Speisebreis im Magen hängt von der Nahrung, sowie von hormonellen und äußeren Einflüssen ab und kann mehrere Stunden betragen.

Anzeige

Anatomisch unterscheidet man eine große Magen-Krümmung (große Magen-Kurvatur) und eine kleine Magen-Krümmung (kleine Magen-Kurvatur) sowie folgende Magen-Abschnitte: Cardia (Magen-Mund, Magen-Eingang), Fundus (Magen-Gewölbe, Magen-Grund), Corpus (Magen-Körper), Antrum (Pförtner-Höhle, Antrum pyloricum), Pförtner-Kanal (Canalis pyloricus) und Pylorus (Magen-Pförtner) mit dem Sphinkter (Schließmuskel, Musculus sphincter pylori).

Die Magenwand hat, unter dem Mikroskop betrachtet, einen typischen Schichtaufbau: Tunica mucosa (Schleimhaut-Schicht), Tela submucosa (Bindegewebs-Schicht) und Tunica muscularis (Muskel-Schicht). Anschließend folgt eine weitere verschiebliche Bindegewebs-Schicht (Tela subserosa), und außen ist der Magen von Bauchfell überzogen (Peritoneum, Tunica serosa).

Die Magen-Schleimhaut (Tunica mucosa gastrica) schützt den Magen vor der Selbstverdauung durch die aggressive Magen-Säure. Sie enthält eine Vielzahl von Magen-Drüsen (Glandula gastricae), die in Magen-Grübchen (Foveolae gastricae) liegen und deren Zellen (Nebenzellen, Hauptzellen und Belegzellen) die Bestandteile des Magen-Safts (u.a. Verdauungs-Enzyme wie Pepsin, Intrinsic-Factor, Salzsäure, Magen-Schleim und Bikarbonate) produzieren.

Typische Krankheiten des Magens sind die Magenschleimhaut-Entzündung (Gastritis) und das Magen-Geschwür (Magen-Ulkus, Ulcus ventriculi). Eine Magen-Spiegelung wird als Gastroskopie bezeichnet.