Blutzucker-Spiegel

Fingerprick
© Michael Horn / pixelio.de

Unter dem Blutzucker-Spiegel versteht man die Menge an Glukose (= Traubenzucker, „Blutzucker“) im Blut. Glukose ist ein wichtiger Energielieferant für die Zellen des Körpers. Der Blutzucker-Spiegel sollte im Normbereich liegen (Normoglykämie). Ist er zu hoch, spricht man von Hyperglykämie; bei zu niedrigen Blutzucker-Werten von Hypoglykämie. Menschen mit Diabetes mellitus haben einen zu hohen Blutzucker-Spiegel, der durch entsprechende Maßnahmen, wie Medikamente (orale Antidiabetika, OAD) oder Insulin, gesenkt werden muss.

Anzeige