Herzkatheter

Anatomie
© Gerd Altmann / pixabay.de

Eine Herzkatheter-Untersuchung dient der Diagnose von Erkrankungen des Herzens (Cor, Kardia) und der Herzkranzgefäße (Arteriae coronariae). Der Herzkatheter ist ein dünner Schlauch, der in eine Arterie oder Vene in der Leiste des Patienten eingeführt wird. Darüber lassen sich feine Instrumente bis zum Herzen vorschieben. Wird die rechte Herzkammer untersucht, spricht man von einem Rechtsherzkatheter; die Untersuchung der linken Herzkammer nennt man Linksherzkatheter. Über den Herzkatheter kann der Arzt ein Kontrastmittel einspritzen und so unter Röntgen-Durchleuchtung Gefäßverengungen sichtbar machen und ggf. sofort behandeln.

Anzeige