Homöopathie

Globuli
© Dr. Leonora Schwarz / pixelio.de

Die Homöopathie ist eine alternative Behandlungslehre nach dem sog. Ähnlichkeitsprinzip. Der Homöopath setzt zur Behandlung einer Krankheit Wirkstoffe ein, die in hoher Dosis bei Gesunden ähnliche Symptome wie die Erkrankung selbst hervorrufen. Bei der Herstellung der homöopathischen Präparate werden die Substanzen u.a. durch Verschütteln mit Wasser so stark verdünnt, dass sie nicht mehr nachweisbar sind. Das Verdünnen soll die therapeutische Wirksamkeit erhöhen (sog. Potenzierung).

Anzeige