Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Zahnkrone aus Keramik
© Ulrich Helmke / pixelio.de

Zahnschmerzen treten in Form kontinuierlicher oder pochender Schmerzen in den Zähnen auf. Häufig werden sie durch Löcher in den Zähnen (Karies) verursacht. Aber auch durch eine Entzündung im Mundraum kann es zu Zahnschmerzen kommen. Frei liegende Zahnhälse infolge von Zahnfleisch-Rückgang (Parodontitis) können zu hitze- oder kälteempfindlichen Zähnen führen.

Anzeige

Um Zahnschmerzen vorzubeugen, sollten Sie Ihre Zähne ausreichend pflegen. Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal am Tag. Reinigen dabei auch die Zahn-Zwischenräume mit Zahnseide. Außerdem sollten Sie darauf achten, genug Fluoride zu sich zu nehmen. Fluor ist wichtig für den Zahnschmelz. Verwenden Sie z.B. fluoridhaltiges Salz oder trinken Sie fluoridhaltiges Mineralwasser. Weitere Tipps zur Zahngesundheit.

Zahnschmerzen sind ein Signal, dass mit Ihren Zähnen etwas nicht in Ordnung ist. Deshalb sollten Sie bei Zahnschmerzen möglichst schnell einen Zahnarzt aufsuchen. Einige Hausmittel können geeignet sein, Zahnschmerzen zu lindern.

Bekannte Hausmittel gegen Zahnschmerzen

  • Spülen Sie bei Zahnschmerzen Ihre Zähne mit Pfefferminztee. Dieser wirkt kühlend. Alternativ können Sie auch mit Melissentee oder Eichenrinden-Tee spülen.
  • Nehmen Sie, um die Zahnschmerzen zu lindern, einen Eiswürfel zwischen Daumen und Zeigefinger und lassen Sie diesen schmelzen. In den Fingern liegen bestimmte Nervenpunkte, die – wie bei der Akupressur – direkt zu den Nerven führen.
  • Legen Sie eine Zwiebelscheibe neben den schmerzenden Zahn. Der Zwiebelsaft wirkt schmerzdämpfend.
  • Legen Sie einen Teebeutel Kamillentee neben den Zahn. Weichen Sie dazu den Teebeutel kurz in körperwarmem Wasser ein.

Weitere Informationen

Autor: Christian Ohlig
medproduction GmbH, www.medproduction.de
Datum: August 2010
Letzte Aktualisierung: Januar 2015
Aktualisiert durch: Simon Korn, Biologe
Quellen:
Glaser, H.: Alte und neue Hausmittel zur äußeren Anwendung. Gesundheitspflege initiativ, gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH Esslingen, Esslingen 2008
Grönemeyer, D.: Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2010