Medical Device Directive (MDD)

Internationales Recht (Foto: Pixabay.com)
Internationales Recht (Foto: Pixabay.com)

Medical Device Directive (MDD) ist die internationale Bezeichnung für die Richtlinie 93/42/EWG (Directive 93/42/EEC) des Rates vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte. Sie wird in Deutschland kurz als Medizinprodukterichtlinie bezeichnet. Die MDD regelt den Nachweis der Sicherheit und die medizinisch-technische Leistungsfähigkeit von Medizinprodukten im Europäischen Wirtschaftsraum. Am 25. Mai 2017 ist die neue Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte, die Medical Device Regulation (MDR), in Kraft getreten. Sie wird mit einer Übergangsfrist von drei Jahren die Medical Device Directive (MDD) ersetzen.

Anzeige