Ödeme

Füße
© cnick / pixabay.de

= „Wassersucht“. Ödeme sind Wasseransammlungen im Gewebe. Sie können kurzfristig bei Allergien, Entzündungen oder Hormonstörungen vorkommen. Längerfristig sind eine Herzmuskelschwäche oder Venenerkrankungen als Ursache von Ödemen möglich. Bei allergischen Reaktionen erhöht das Gewebshormon Histamin die Durchlässigkeit der Blutgefäße. Da das Wasser nicht richtig abfließen kann, tritt es aus den Blutgefäßen in die Zwischenräume der Zellen. Ödeme kommen häufig in den Beinen (geschwollene Fußknöchel), aber auch in Gesicht, Händen oder Lunge vor.

Anzeige