Gaumenmandel (Tonsilla palatina)

Offener Mund
© Me Messick / pixabay.de

Die Gaumenmandel (Tonsilla palatina) gehört zum Abwehrsystem (Immunsystem) des Körpers. Die beiden Gaumenmandeln liegen zwischen dem vorderen und hinteren Gaumenbogen in der sog. Mandelbucht und zählen zum lymphatischen Rachenring (Waldeyerscher Rachenring). Die Mandeln stellen eine Barriere für Krankheitserreger dar, die v.a. über den Mund in den Rachen gelangen können. Die Tonsillen bestehen aus lymphathischem Gewebe und sind von einer Bindegewebs-Kapsel umgeben. Auf der Oberfläche der Mandeln finden sich spaltförmige Einsenkungen (Krypten). Eine häufige Erkrankung der Gaumenmandel ist die Mandelentzündung (Angina tonsillaris, Tonsillitis).