Kniescheibe (Patella)

Kniegelenk mit Bändern Frontalansicht
© LifeART Wolters Kluwer Health, Inc.

Die Kniescheibe (Patella) ist eine dreieckige, flache Knochenscheibe vor dem Kniegelenk. Sie ist in die Sehne des vierköpfigen Oberschenkel-Muskels (Musculus quadriceps femoris) eingefügt. Es handelt sich um ein sog. Sesambein: Die Kniescheibe schützt das Kniegelenk vor übermäßigem Druck und vervielfacht die Kraftentwicklung des Oberschenkel-Muskels, indem sie den Hebelarm der Sehne verlängert. Anatomisch unterscheidet man bei der Kniescheibe eine Vorderfläche (Facies anterior) und eine Hinterfläche (Facies posterior). Eine häufige Verletzung der Kniescheibe ist die sog. Patella-Luxation, bei der die Kniescheibe aus ihrer Führung springt.

Anzeige