Penis (Phallus, Membrum virile)

Penis und Hoden
© LifeART Wolters Kluwer Health, Inc.

Der Penis (Phallus, Membrum virile) ist das männliche Fortpflanzungsorgan (männliches Glied). Man unterscheidet drei Teile: die Peniswurzel (Radix penis), mit welcher der Penis am unteren Schambein befestigt ist, den Penisschaft (Corpus penis) und die Eichel (Glans penis). Der Penisschaft besteht aus zwei Schwellkörpern (Corpus cavernosum penis, Corpus spongiosum penis). Die Eichel bildet die Penisspitze. Beim unbeschnittenen Mann wird die Eichel von der Vorhaut (Präputium penis) bedeckt.

Anzeige

Im Inneren des Penis verläuft die Harn-Samen-Röhre (Urethra masculina), die in die Eichel (Glans penis) mündet. Durch diese wird sowohl der Harn ausgeschieden, als auch die Samenflüssigkeit transportiert. Während der Versteifung (Erektion) füllen sich die Schwellkörper mit Blut. Durch diesen Blutstau versteift sich der Penis und vergrößert sein Volumen, wodurch der Geschlechtsakt ermöglicht wird.