Dawn-Phänomen

Nebelschleier
© Claudia Peters / pixabay.de

Das Dawn-Phänomen (engl. dawn = Morgendämmerung) bezeichnet einen Anstieg des Blutzucker-Spiegels in den frühen Morgenstunden, der bei Diabetikern auftreten kann. Ursache ist ein sog. relativer Insulin-Mangel: Denn zwischen vier und sieben Uhr schüttet der Körper vermehrt Hormone, die dem blutzuckersenkenden Insulin entgegenwirken (sog. Gegenspieler des Insulins), aus. Um den morgendlichen Anstieg des Blutzucker-Spiegels zu vermeiden, kann der Diabetiker vor dem Schlafengehen ein lang wirksames Insulin spritzen.