Dialyse

Waschsalon
© Ryan McGuire / pixabay.de

= „Blutwäsche“, „künstliche Niere“. Die Dialyse ist ein Verfahren zur Blutentgiftung und -entwässerung. Die häufigste Methode ist die Hämodialyse. Eine künstliche Niere außerhalb des Körpers übernimmt dabei teilweise oder vollständig die Aufgaben der Nieren, wenn diese dazu nicht mehr in der Lage sind. Seltener wird eine Bauchfelldialyse (Peritonealdialyse) zur Blutreinigung durchgeführt. Manche Diabetiker entwickeln im Laufe der Krankheit eine diabetische Nephropathie, bei der ihre Nieren langsam ihre Funktion verlieren und eine Dialyse erforderlich wird.