Insulin-Pflicht

Blutzuckermessung und Insulinspritze
© Steve Buissinne / pixabay.de

Ein Diabetiker ist dann „insulinpflichtig“, wenn er auf von außen zugeführtes Insulin angewiesen ist. Diese Insulin-Pflicht besteht bei allen Typ-1-Diabetikern. Ihre Bauchspeicheldrüse (Pankreas) produziert zu wenig oder gar kein Insulin mehr – regelmäßige Insulin-Injektionen sind notwendig. Bilden Patienten mit Typ-2-Diabetes („Altersdiabetes“) noch ausreichend Insulin, liegt keine Insulin-Pflicht vor. Ernährungsumstellung, Bewegung und Tabletten, die den Glukose (Blutzucker) senken oder die körpereigene Insulin-Produktion fördern, reichen dann aus.