Insulin-Pumpe

Pumpe
© PublicDomainPictures / pixabay.de

Ein Diabetiker, der eine Insulin-Pumpe trägt, kann auf häufiges Insulin-Spritzen (z.B. mit einem Insulin-Pen) verzichten, denn die Pumpe versorgt ihn kontinuierlich mit dem fehlenden Hormon. Über ein angeschlossenes Schlauch-System („Infusions-Set“) gibt die Insulin-Pumpe gleichmäßig Insulin direkt unter die Haut des Patienten ab. Die dauerhaft benötigte Insulin-Dosis lässt sich einprogrammieren – zusätzliches Insulin kann sich der Patient je nach Blutzucker-Wert bzw. vor den Mahlzeiten per Knopfdruck verabreichen.