Kohlenhydrate

Nudeln
© Kai Stachowiak / pixabay.de

= Saccharide, „Zucker“. Kohlenhydrate zählen, neben Eiweißen und Fetten, zu den Nahrungsbestandteilen, die dem Körper Energie liefern. Chemisch bestehen Kohlenhydrate im Wesentlichen aus den Elementen Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff. Kohlenhydrate finden sich v.a. in Getreide, Brot, Kartoffeln, Reis, Nudeln und Haferflocken. Auch Obst ist kohlenhydratreich. Kohlenhydrate werden unterschieden in Einfachzucker (Monosaccharide, z.B. Traubenzucker), Zweifachzucker (Disaccharide, z.B. Milchzucker) und Vielfachzucker (Polysaccharide, z.B. Stärke). Bei Diabetes mellitus spielen Kohlenhydrate eine zentrale Rolle, da sie den Blutzucker-Spiegel erhöhen.