Mikroangiopathie

Blattadern
© Kai Stachowiak / pixabay.de

= Schädigung der kleinen Blutgefäße als Spätfolge eines Diabetes mellitus. Besonders bei langfristig erhöhten Blutzucker-Werten (Blutzucker-Spiegel) besteht die Gefahr, dass sich die Wandschichten der kleinen Blutgefäße verdicken. Auch kleine Aussackungen (Aneurysmen) können auftreten. Die Mikroangiopathie führt zu Durchblutungsstörungen und ist besonders an den Nieren (sog. Glomerulosklerose) sowie an der Netzhaut (Diabetische Retinopathie) für Komplikationen eines Diabetes mellitus mit verantwortlich.

Anzeige