Anophthalmie

Die blinde Justitia
© Hans Braxmeier / pixabay.de

Der Begriff Anophthalmie kennzeichnet eine seltene angeborene Fehlbildung der Augen. Bei Menschen mit einer Anophthalmie fehlt häufig ein Großteil der für das Sehen wichtigen Strukturen wie die Augäpfel, der Sehnerv und Teile der Sehbahn. Betrifft die Fehlbildung nur ein Auge, so spricht man von Monophthalmie, der sogenannten Einäugigkeit.