Biopsie

Arzt-Besteck
© Piotr Zajda / pixabay.de

Die Biopsie gehört zu den medizinischen Diagnoseverfahren. Bei einer Biopsie entnimmt der Arzt eine kleine Gewebeprobe am lebenden Organismus, um sie anschließend vom Pathologen unter dem Mikroskop untersuchen zulassen. Eine Biopsie gibt Aufschluss über krankhafte Gewebsveränderungen wie Entzündungen oder Tumoren. Die Probenentnahme erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung. Manchmal ist auch eine Vollnarkose nötig.

Anzeige