Exzision

Arzt-Besteck
© Piotr Zajda / pixabay.de

Unter Exzision versteht man das Herausschneiden von Gewebe ohne Rücksicht auf Organgrenzen. Ärzte nutzen eine Exzision beispielsweise, um Tumoren oder Geschwüre zu entfernen. Eine spezielle Form der Exzision ist die sog. Wundexzision. Sie dient dazu, abgestorbenes Gewebe zu entfernen. Diese chirurgische Wundauffrischung beugt der Gefahr einer Wundinfektion vor und erleichtert die Wundheilung. Bei der Exzision wird im Gegensatz zur Inzision Gewebe herausgenommen. Bei der Inzision durchtrennt man die Haut und Weichteile bei einem operativen Eingriff.

Anzeige