intramedullär

Wirbelsäule
© strichcode / pixelio.de

= innerhalb des Rücken– oder Knochenmarks; Medulla ist das lateinische Wort für Mark. Zwei unterschiedliche Gewebe im menschlichen Körper bezeichnen Mediziner mit diesem Ausdruck: das Rückenmark und das Knochenmark. Sind z.B. Verletzungen oder Tumoren direkt innerhalb des Rücken- oder Knochenmarks gelegen, spricht man in beiden Fällen von intramedullären Tumoren oder Verletzungen. Ebenfalls wird ein Teil der Niere mit dem Begriff Mark bezeichnet: das Nierenmark.