Pleurolyse

Lunge
© OpenClips / pixabay.de

Die Pleurolyse (auch: Pneumolyse) dient der Behandlung von Verwachsungen von Brust– und Rippenfell. Brust- und Rippenfell sind dünne Häute, welche die Lunge umgeben. Sie sind gegeneinander verschiebbar und gewährleisten die Lungenfunktion. Sind sie (beispielsweise nach Entzündungen) miteinander verklebt oder verwachsen, so ist die Atmung behindert. Bei der Pleurolyse löst der Arzt diese Verwachsung mittels einer Operation oder Endoskopie.