Alkoholabusus

Alkoholflaschen im Regal
© howerla / pixabay.de

Alkoholabusus ist der Fachbegriff für Alkoholmissbrauch, also den Konsum von Alkohol in körperlich, psychisch und/oder sozial schädlichen Mengen. Andere Bezeichnungen für den Alkoholabusus sind C2-Abusus, Äthylalkohol-Abusus und Äthylabusus. Liegt eine psychische und/oder körperliche Abhängigkeit von Alkohol vor, spricht man von Alkoholsucht. Welche Trinkmenge als gesundheitlich unbedenklich gilt, ist umstritten; Alkohol ist ein Zellgift, daher ist grundsätzlich jeglicher Konsum als gesundheitsschädlich anzusehen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und andere Institutionen haben Grenzwerte für den Alkoholkonsum festgelegt. Demnach sollen Frauen nicht mehr als 20 g reinen Alkohol (entspricht etwa 0,5 Liter Bier oder 0,25 Liter Wein) täglich zu sich nehmen, und Männer maximal 30 g pro Tag. Außerdem wird empfohlen, an mindestens zwei Tagen pro Woche keinen Alkohol zu konsumieren.

Anzeige