Enkopresis

Kind, Schlaf, Kuscheltier
© PublicDomainPictures / pixabay.de

Enkopresis ist der Fachbegriff für Einkoten. Wenn ein Kind ab dem Alter von vier Jahren regelmäßig einkotet und sich keine körperliche Ursache (wie eine Darmerkrankung) dafür findet, handelt es sich bei der Enkopresis um eine psychische Störung. Jungen sind rund dreimal häufiger von Enkopresis betroffen als Mädchen. In einem Teil der Fälle nässen die betroffenen Kinder zusätzlich ein (Enuresis, Einnässen). Wenn ein Kind einkotet, sollte zunächst ein Arzt organische Ursachen für die Enkopresis ausschließen. Ist das Einkoten psychisch bedingt, empfiehlt es sich, einen Kinder- und Jugendpsychiater oder -psychologen zu konsultieren.

Anzeige