Anästhesie

Anästhesie
© Stefan Schranz / pixabay.de

= Betäubung. Mithilfe der Anästhesie kann der Arzt das Schmerzempfinden des Patienten ausschalten. Bei kleineren Eingriffen in der plastischen Chirurgie reicht meist eine örtliche Betäubung (Lokalanästhesie). Größere Operationen oder schmerzhafte Untersuchungsverfahren führen Ärzte unter Teil- oder Vollnarkose durch. Bei einer Teilnarkose schaltet der Anästhesist nur das Schmerzempfinden bestimmter Körperteile aus. Bei der Vollnarkose nimmt der Patient überhaupt keine bewussten Empfindungen mehr wahr.