Chemisches Peeling / Chemical Peeling

Haut
© kropekk_pl / pixabay.de

Chemisches Peeling, im Englischen als Chemical Peeling bezeichnet, ist eine Methode in der Ästhetischen Medizin, bei der Substanzen mit einer hautreizenden, ätzenden Wirkung verwendet werden. Diese Substanzen, zum Beispiel Fruchtsäuren (wie Glykolsäure), Trichloressigsäure (TCA) oder Phenol, werden auf die Haut aufgetragen und bewirken, dass sich die oberen verhornten Hautschichten ablösen. Die Haut kann während der Behandlung etwas brennen und einige Tage nach dem Peeling gerötet sein. Chemisches Peeling wird unter anderem gegen Akne, Pickel, Altersflecken, Falten und Narben, vor allem im Gesicht, am Hals und Dekolleté sowie auf den Händen und am Rücken angewendet.