Lidstraffung

Augenlid
© wilkernet / pixabay.de

Bei der Lidstraffung, medizinisch als Blepharoplastik bezeichnet, werden die Augenlider operativ gestrafft. Sie kann an den Oberlidern erfolgen, zum Beispiel bei hängenden und faltigen Oberlidern, den sogenannten Schlupflidern, sowie an den Unterlidern zur Straffung von Tränensäcken. Bei der Lidstraffung wird überschüssige Haut sowie ggf. Fettgewebe an den Oberlidern bzw. Unterlidern entfernt. Dies geschieht mittels Skalpell oder Laser. Eine Lidstraffung wird selten aus medizinischen Gründen, sondern vielmehr aus ästhetischen Gründen durchgeführt.