Phimose

Hose
© PDPics / pixabay.de

Phimose ist der medizinische Fachbegriff für die Vorhautverengung. Dabei handelt es sich um eine rüsselartige Verlängerung und Verengung der männlichen Vorhaut (Präputium). Das normale Zurückstreifen der Vorhaut ist dadurch unmöglich oder behindert. Dabei besteht ein Missverhältnis zwischen der Größe der Eichel und der Weite der Vorhautöffnung, sodass die Vorhaut nur mit Schwierigkeiten oder gar nicht über die Eichel zurückgezogen werden kann. Ist die Phimose stark ausgeprägt, besteht die Möglichkeit, die Vorhaut operativ zu weiten oder zu entfernen.