Gamma-GT

Pipette und Petrischale im Labor
© PublicDomainPictures /pixabay.de

Was bedeutet der Laborwert Gamma-GT?

Gamma-GT (γ-GT, GGT, Gamma-Glutamyl-Transferase) ist ein Enzym, das vorwiegend in der Leber und den Gallenwegen vorkommt. Dort haftet es an der Oberfläche der Leber- bzw. Gallenwegszellen.

Anzeige

Wann wird der Laborwert Gamma-GT gemessen (welche Indikation)?

Ärzte lassen die Gamma-GT vor allem beim Verdacht oder zur Verlaufskontrolle von Leber- und Gallenerkrankungen messen. Gleichzeitig werden meist weitere Leberwerte wie GOT und GPT mit bestimmt.

Wie wird der Laborwert Gamma-GT gemessen?

Um den Laborwert Gamma-GT (γ-GT, GGT, Gamma-Glutamyl-Transferase) zu messen, wird Blut abgenommen und dieses im Labor untersucht.

Wie lauten die Referenzwerte für den Laborwert Gamma-GT?

Für Erwachsene gelten folgende Referenzwerte für die Gamma-GT (γ-GT, GGT, Gamma-Glutamyl-Transferase):

  • Männer: < 60 U/l
  • Frauen: < 40 U/l

Was bedeutet eine Erhöhung des Laborwerts Gamma-GT?

Erhöhte Gamma-GT-Werte sind meistens ein Hinweis auf eine Lebererkrankung, beispielsweise:

Anzeige
  • Akute Hepatitis (akute Leberentzündung)
  • Chronische Hepatitis (chronische Leberentzündung)
  • Alkoholbedingte Leberschäden
  • Leberzirrhose
  • Fettleber
  • Leberschaden durch Vergiftung (wie Pilzvergiftung)
  • Lebertumoren

Weitere mögliche Ursachen für eine Gamma-GT-Erhöhung sind:

Eine leichte und vorübergehende Erhöhung der Gamma-GT kann durch den Konsum von bereits geringen Mengen Alkohol innerhalb von 24 Stunden vor der Messung ausgelöst werden. Außerdem kann Rauchen zu einer Erhöhung der Gamma-GT führen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für:

Was bedeutet eine Erniedrigung des Laborwerts Gamma-GT?

Niedrige Gamma-GT-Werte haben in der Regel keinen Krankheitswert.

Weitere Informationen

Autor: Dr. med. M. Waitz
medproduction GmbH, www.medproduction.de
Datum: Januar 2012
Letzte Aktualisierung: Januar 2015
Aktualisiert durch: Simon Korn, M.Sc. Biologie
Quellen:
Arastéh, K. et al.: Duale Reihe. Innere Medizin. Thieme, Stuttgart 2013
Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL): Labtestsonline. www.labtestonline.de (Abruf: 01/2015)
Furger, P.: Labor quick. Thieme, Stuttgart 2013
Neumeister, B.: Klinikleitfaden Labordiagnostik. Elsevier Urban & Fischer, München 200