So starten Sie fit ins Frühjahr

Fit im Frühling
© RainerSturm / pixelio.de

Der Frühling steht vor der Tür. Die Tage werden länger, die Temperaturen angenehmer, und die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Der optimale Zeitpunkt, um auch den eigenen Rhythmus wieder von winterlicher Gemütlichkeit auf Aktivitäten an der frischen Luft umzustellen. Doch wie kommt man nach dem Winter wieder richtig in Tritt? Von heute auf morgen einen Hebel umlegen und alles anders machen als zuletzt? Das ist keine gute – und vor allem keine gesunde Strategie.

Anzeige

Die Natur als Vorbild

Orientieren Sie sich lieber an der Geschwindigkeit der Natur, wenn Sie Ihre Bewegungsgewohnheiten an die kommende Jahreszeit anpassen wollen. Starten Sie mit kurzen Spaziergängen, Wanderungen oder Nordic-Walking durch das sprießende Grün ins neue Bewegungsjahr!

Mit der Zeit können Sie je nach Lust und Fitnesszustand Ihre Gehgeschwindigkeit bis zu leichtem Lauftempo steigern oder die Dauer Ihrer Aktivitäten erhöhen. Wenn Sie sich fit genug fühlen, können Sie natürlich auch direkt mit leichten Ausdauerläufen beginnen. So kommen Sie wieder in Schwung – und erleben ganz bewusst, wie die Frühlingslandschaft erwacht.

Regelmäßige Bewegung stärkt das Herz-Kreislauf-System und vermindert gesundheitliche Risikofaktoren wie erhöhte Blutfett- und Blutzucker-Werte. Von diesen und vielen anderen Effekten können besonders Menschen mit chronischen Erkrankungen profitieren. Zudem macht Bewegung auf Dauer einfach Spaß. Besonders, wenn man ihn in der Gruppe betreibt.

Vor dem Start

Bevor Sie aktiv werden, sollten Sie sich von Ihrem Arzt untersuchen lassen und mit ihm über Ihre sportlichen Pläne reden. Wenn Sie an einer chronischen Erkrankung wie Herzschwäche, Nierenschwäche oder Diabetes mellitus leiden, kann er Ihnen wichtige Empfehlungen und Tipps geben, wie Sie Probleme bei körperlicher Aktivität vermeiden können. Kommt es dennoch zu Beschwerden, sollten Sie ebenfalls mit Ihrem Arzt darüber sprechen. So profitieren Sie langfristig von regelmäßiger Bewegung – auch über den Frühling hinaus!

Anzeige

Tipps für Diabetiker

Gerade für Diabetiker ist regelmäßiger Sport besonders empfehlenswert. Er verbessert die Aufnahme von Zucker (Glukose) in die Zellen und hilft zudem dabei, das Körpergewicht zu halten oder zu reduzieren. Da der Körper bei sportlicher Aktivität mehr Kohlenhydrate verbrennt, müssen Sie jedoch darauf achten, nicht zu unterzuckern.

Deshalb:

  • Nehmen Sie immer Traubenzucker mit, wenn Sie aktiv sind.
  • Nehmen Sie vor dem Sport ausreichend Kohlenhydrate zu sich.
  • Passen Sie eventuell Ihre Insulin-Injektionen an sportliche Belastungen an.
  • Führen Sie Messgerät und Spritze immer mit sich.
  • Außerdem sollten Sie Ihre Füße und Beine nach dem Sport auf Veränderungen oder Verletzungen untersuchen.

Weitere Informationen

Mehr darüber, wie Sie richtig fit für den Frühling werden, erfahren Sie auf der Website „Richtig fit“ des Deutschen Olympischen Sportbunds: www.richtigfit.de
 
Autor: Dr. med. M. Waitz
medproduction GmbH, www.medproduction.de
Datum: April 2010
Letzte Aktualisierung: Januar 2015
Aktualisiert durch: Simon Korn, Biologe

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für: