Städtetrip: Entdecken Sie Barcelona im Frühling

Gasse in Barcelona
© Feelgoodpics / pixabay.de

Benvinguts a Barcelona! Herzlich willkommen in Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößten Stadt Spaniens! Besonders im Frühling ist die Metropole am Mittelmeer eine Reise wert. Wenngleich Sie Wochen, Monate oder gar Jahre in Barcelona verbringen könnten, so bietet sich auch ein kurzer Städtetrip an: Von Berlin, Köln oder München erreichen Sie Barcelona in nur etwa zwei Stunden mit dem Flugzeug. Entdecken Sie mit uns Barcelona im Frühling!

Anzeige

Highlights Barcelona: Was Sie nicht verpassen sollten

Barcelona hat viel zu bieten, und das zu jeder Jahreszeit. Im Frühling locken vor allem die Parks, die Straßencafés und der Strand. Attraktionen über Attraktionen – doch wo soll es hingehen? Wenn Sie nach Barcelona kommen, sollten Sie sich diese Highlights auf keinen Fall entgehen lassen. Hier unsere Top-Ten Barcelona:

Top 1 Barcelona: Barceloneta

Willkommen am Strand! Nicht nur im Frühling und Sommer erleben Sie das Mittelmeer von seiner schönen Seite. „Klein-Barcelona“ ist einer der beliebtesten Stadtteile. Sie finden hier ebenso feinsandigen Sandstrand, wie den Zugang zum Hafen. In Barceloneta locken die besten Fischrestaurants der Stadt mit fangfrischen Spezialitäten! Wenn Sie durch die Straßen des Viertels spazieren, entdecken Sie noch Gebäude des Barock, wie die Kirche Sant Miquel del Port. Interessieren Sie sich für die Olympischen Spiele? Von Barceloneta erreichen Sie bequem den olympischen Hafen und das olympische Dorf der Sommerspiele 1992.

Top 2 Barcelona: Hafen

Der Hafen ist das maritime Herz Barcelonas. Auch wenn das Frühlingswetter draußen traumhaft schön ist – Sie sollten unbedingt das L‘Aquarium besuchen! Hier können Sie unzählige Meeresbewohner aller Welt beobachten. Wenn Sie durch den gläsernen Tunnel im großen Aquarium schreiten und wenige Zentimeter neben Ihnen Muränen die Zähne zeigen oder Haie dahin gleiten, werden Sie die schützende Glaswand zu schätzen wissen! Wenn es regnet oder als Abendprogramm können Sie zum Beispiel in das benachbarte 3-D-Kino gehen (Imax). Locken hingegen milde Temperaturen ins Freie, planen Sie doch mal eine Hafenrundfahrt ein! Auf einem der Schwalben (Golondrinas) können Sie sich wunderbar die Frühlingssonne ins Gesicht scheinen lassen.

Top 3 Barcelona: La Rambla

Die La Rambla oder Ramblas ist eine Prachtstraße und der ideale Ort zum Flanieren. Wenn Sie die fast 1,3 Kilometer spazieren möchten, können Sie zum Beispiel vom Katalonienplatz (Plaça de Catalunya) starten und unter den Platanen bis zum Hafen wandern. Die Rambla führt durch das Gotische und Chinesische Viertel mit ihren eigenen Sehenswürdigkeiten – Abstecher sind erlaubt! Auf der Rambla können Sie sich treiben lassen, ausgiebig shoppen oder bei einem Snack oder Kaffee entspannen. Und stundenlang Leute beobachten: Händler, Straßenmusiker, Pflastermaler und weitere Straßenkünstler freuen sich über Publikum. Übrigens: Wer aus dem Trinkbrunnen Font de Canaletes trinkt, wird nach Barcelona zurückkehren!

Anzeige

Top 4 Barcelona: Mercat de la Boqueria

Die Markthalle ist die berühmteste der Stadt. Hier treffen sich Katalanen zu Handel und Gespräch und probieren Besucher von regionalen Spezialitäten. Ob Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch oder Gewürze: Lassen Sie sich von der Farbenvielfalt verzaubern und kosten Sie doch selbst einmal! Etwa von einem der köstlichen frisch gepressten Fruchtsäfte oder den regionalen Wurstspezialitäten. Sehr Hungrige nehmen einen Imbiss an einem der Stände ein. Frühlingsgefühle gefällig? Dann schlendern Sie doch mal vormittags über den Blumenmarkt auf der Südwestseite. Der Mercat de la Boqueria beeindruckt durch seine Architektur: 1840 wurde die Markthalle eröffnet und fasziniert bis heute durch seine Kombination an Stahl und Mosaik.

Top 5 Barcelona: Gotisches Viertel / Barri Gòthic

Haben Sie bequeme Schuhe an? Im Gotischen Viertel Barcelonas können Sie sich eine Sehenswürdigkeit nach der anderen anschauen, etwa die Kathedrale, den Bischofspalast, das Historische Institut oder eines der Museen. Ein Ausflug ins Gotische Viertel gleicht einer kleinen Zeitreise. Etliche Bauwerke aus dem 14. und 15. Jahrhundert versetzen Sie zurück in eine Zeit der Seefahrer und Entdecker sowie dem blühenden Handel Barcelonas. Stellen Sie sich vor, wie vor dieser Kulisse der Seefahrer Christoph Kolumbus nach seinen Entdeckungsreisen majestätisch empfangen wurde. Kern des Viertels ist die romanische die Sie nur schwer übersehen können. Im Gotischen Viertel lässt sich außerdem noch wunderbar ein Schaufenster-Bummel einplanen.

Top 6 Barcelona: Park Güell

Der Park Güell ist für viele Besucher ein ganz großes Highlight von Barcelona. Geschwungene Formen, natürliche Materialien und reichlich bunte Mosaiken neben Pflanzen, Viadukten, Säulen und Grotten – was Sie hier sehen, sollte einmal eine große Gartenstadt werden. Auftraggeber war der Industrielle Eusebi Güell, sein Architekt der Künstler Antonio Gaudí. 1900 startete der Bau, doch nur drei Häuser wurden fertig gestellt. In einem dieser Häuser können Sie das Gaudí-Museum besuchen. Vergessen Sie jedoch nicht, die wunderbare Parklandschaft zu genießen! Die spielerischen Details sind typisch für Gaudís Stil und den katalanischen Jugendstil. Vom Park Güell haben Sie übrigens einen wunderbaren Blick über das frühlingshafte Barcelona.

Top 7 Barcelona: Miró-Museum und Picasso-Museum

Joan Miró, der katalanische Künstler, ist einer der berühmtesten Söhne der Stadt Barcelona. Planen Sie – nicht nur bei schlechtem Wetter – doch einen Besuch des Miró-Museums (Fundacio Joan Miró) auf dem Montjuic, dem Hausberg der Stadt, ein! In dem kubisch-würfelförmigen Gebäude können Sie Grafiken, Gemälde und Skulpturen von Miró besichtigen. Bringen Sie Durchhaltevermögen mit: Das Museum umfasst 5.000 Einzelobjekte aus allen Schaffensepochen des Künstlers und bietet zudem wechselnde Ausstellungen. An einigen Abenden gibt außerdem es Konzerte zeitgenössischer Musik.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für:

3.500 Werke stellt das Picasso-Museum aus und bietet ebensoviel Kunstgenuss. Sie finden es im Zentrum der historischen Altstadt, im Palau Berenguer de Aquilar und dem ehemaligen, historischen Stadtpalast. Die Dauerausstellung gilt als die vollständigste Sammlung vor allem der Frühwerke von Pablo Picasso.

Top 8 Barcelona: Montjuic

Genug von Einkaufsbummel und Museum? Erheben Sie sich doch einmal über Barcelona!

Auf dem Hausberg von Barcelona blicken Sie über die ganze Stadt. Sie haben die Wahl, wie Sie die 213 Meter zum Montjuic „aufsteigen“ möchten. Die reizvollste Alternative ist die Seilbahn vom Hafen aus. Von den Mauern des Castell de Montjuic haben Sie die schönste Aussicht. Anschließend können Sie das Olympiastadion besichtigen oder im Frühlingsgrün der Parklandschaften spazieren gehen. Allein die Wasserterrassen der Jardins Mossèn Jacint Verdaguer sind einen Abstecher wert. Nahe der Bergstation der Seilbahn ist der Park Jardins de Mossèn Costa i Llobera mit seinen Kakteen, Sukkulenten und Euphorbien. Im Poble Espanyol, dem spanischen Dorf der Weltausstellung, können Sie Handwerk erleben und Souvenirs erwerben. Das Dorf wurde 1929 eigens für die Weltausstellung errichtet. Nun haben Sie sich aber eine Pause in einem der Cafés verdient! Fangen Sie die Frühlingssonne ein!

Top 9 Barcelona: Eixample

Bei schönem Frühlingswetter lohnt ein Spaziergang durch den Stadtteil Eixample. Wenn Sie auf den Stadtplan von Barcelona blicken, werden Ihnen Straßenverläufe auffallen, die einem Schachbrett-Muster ähneln. Das Eixample ist die Erweiterung der Altstadt. 1860 wurden die alten Stadtmauern Barcelonas niedergerissen und mit dem Bau der neuen Siedlung begonnen. Gehen Sie doch einmal den Passeig de Gràcia entlang, die Prachtstraße des Eixample. Hier stehen die bemerkenswerten Häuser Casa Milà und die Casa Batlló des berühmten Architekten und Künstlers Antoni Gaudí. Sie sind in der katalanischen Variante des Jugendstils gehalten, der Modernisme, und zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Top 10 Barcelona: Basilika Sagrada Família

Sind Sie begeistert von Kultur und Architektur? Dann haben Sie die Kirche Sagrada Família von Antoni Gaudí bereits fest auf Ihrer Sightseeing-Liste. Wenn nicht, sollten Sie aber zumindest diese wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Barcelona kennen lernen. Die Basilika Sagrada Família steht für das unvollendete Lebenswerk Gaudís.  Sie wurde im Jahre 1882 begonnen und verbindet verschiedene Architektur-Stile, sowohl Gotik wie auch Jugendstil. Bis heute ist diese römisch-katholische Basilika unvollendet. Sie liegt im Norden der Altstadt im Stadtteil Eixample und nimmt mit ihrer überragenden Größe einen ganzen Straßenblock ein.

Autor: Birgit Hertwig
medproduction GmbH, www.medproduction.de
Datum: April 2010
Letzte Aktualisierung: Januar 2015
Aktualisiert durch: Simon Korn, Biologe
Quellen:
Ajuntament de Barcelona (The website of Barcelona city): www.bcn.es (Abruf: 01/2015)
Bourmer, A.: Baedeker Allianz Reiseführer Barcelona. Mairdumont, Ostfildern 2009
Barcelona.de: www.barcelona.de (Abruf: 01/2015)
Merian: Barcelona. www.merian.de (Abruf: 01/2015)
Simonis, D.: Lonely Planet Reiseführer Barcelona. Mairdumont, Ostfildern 2009