Anzeige

Schlagwort: Leberwerte

Das Organ Leber

Leberwerte

Erhöhte Leberwerte deuten auf eine Erkrankung oder eine Schädigung der Leber hin, zum Beispiel eine Hepatitis (Leberentzündung), einen alkoholbedingten Leberschaden, eine Fettleber oder eine Leberzirrhose. Zu den Leberwerten gehören vor allem die GOT, GPT, GLDH und die Gamma-GT. Welche Werte normal sind, erfahren Sie hier.

Ärztin mit Stethoskop

GLDH (Glutamat-Dehydrogenase)

Was bedeutet der Laborwert GLDH? Die Abkürzung GLDH steht für Glutamat-Dehydrogenase. Das Enzym kommt überwiegend in der Leber vor. Eine GLDH-Erhöhung spricht meist für eine schwere Leberschädigung. Wann wird der...

Pipette und Petrischale im Labor

Gamma-GT

Was bedeutet der Laborwert Gamma-GT? Gamma-GT (γ-GT, GGT, Gamma-Glutamyl-Transferase) ist ein Enzym, das vorwiegend in der Leber und den Gallenwegen vorkommt. Dort haftet es an der Oberfläche der Leber- bzw....