Hausmittel gegen Husten

Tee
© Unsplash / pixabay.de

Als Husten bezeichnet man das kraftvolle Ausstoßen von Luft aus den Atemwegen. Dabei zieht sich das Zwerchfell zusammen und presst die Luft ruckartig aus der Lunge. Husten reinigt die Atemwege – Fremdkörper und Schleim werden dabei nach außen transportiert.  Husten kann bei Erkältungskrankheiten, eingeatmeten Fremdkörpern, Allergien, trockener Raumluft, Reizungen und Entzündungen der Atemwege (Bronchitis) sowie akuten und chronischen Lungenerkrankungen auftreten.

Anzeige

Je nach Ursache kann es sich dabei dann um trockenen Husten, Husten mit schleimigem Auswurf und  blutigen Husten handeln. Besonders bei Bluthusten oder lang anhaltendem Husten sollten Sie sich vom Arzt untersuchen lassen. Er kann feststellen, ob eine ernste Erkrankung vorliegt und diese entsprechend behandeln. Bei harmlosem Husten oder zur Unterstützung einer medikamentösen Behandlung können Sie auch verschiedene Hausmittel ausprobieren, um den Husten zu lindern.

Bekannte Hausmittel gegen Husten

  • Bei Husten ist es wichtig, dass Sie reichlich trinken. Gut geeignet sind Tees aus Kamille, Spitzwegerich oder Thymian. Verwenden Sie Honig zum Süßen.
  • Eine Dampfinhalation mit Salz und Kamillenblüten ist bei Erkältungshusten geeignet. Lösen Sie dazu zwei gehäufte EL Kochsalz in 1 Liter heißem Wasser auf und geben Sie eine Handvoll Kamillenblüten hinzu.
  • Streichen Sie eine etwa 1 cm dicke Schicht aus warmem Magerquark auf ein dünnes Leinentuch und legen Sie das Tuch ein bis zwei Stunden auf den Brustkorb.
  • Ein frischer Thymian-Tee aus einer Handvoll Thymian-Kraut und 1 Liter Wasser eignet sich als Badezusatz für ein Thymian-Vollbad.
  • Warme Milch mit Honig hilft gegen trockenen Reizhusten.
  • Pressen Sie eine frische Zwiebel aus und trinken Sie den Saft.
  • Träufeln Sie zwei bis drei Tropfen ätherisches Öl in eine Duftlampe, zum Beispiel Latschenkiefer oder Eukalyptus.

Weitere Informationen

Autor: Miriam Lossau, Dipl. Fachjournalistin
medproduction GmbH, www.medproduction.de
Datum: Juli 2010
Letzte Aktualisierung: Januar 2015
Aktualisiert durch: Simon Korn, Biologe
Quellen:
Glaser, H.: Alte und neue Hausmittel zur äußeren Anwendung. Gesundheitspflege initiativ, gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH Esslingen, Esslingen 2008
Grönemeyer, D.: Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2010
Hoek, T., Suda, D.: Sichere Hausmittel für mein Kind. Springer Verlag, Heidelberg 2002
Online-Information des IQWiG: Erkältung. http://www.gesundheitsinformation.de/erkaeltung.2642.de.html (Stand: 04/2014)