Gluten-Unverträglichkeit

Brötchen
© artemtation / pixabay.de

= Zöliakie oder auch einheimische Sprue. Dabei handelt es sich um eine erblich bedingte Unverträglichkeit gegen das Protein Gluten, das in Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer) vorkommt. Der Verzehr von Gluten führt zu einer chronischen Entzündung der Dünndarm-Schleimhaut. Die Gluten-Unverträglichkeit löst in den verschiedenen Lebensabschnitten unterschiedliche Symptome aus: im Kindesalter z.B. Wachstums- und Verdauungsstörungen und im Jugend- und Erwachsenenalter u.a. Eisenmangel, Leistungsabfall und starke Magen-Darm-Störungen.

Anzeige