Orale Antidiabetika (OAD)

Tabletten
© Ewa Urban / pixabay.de

Orale Antidiabetika (kurz: OAD) sind Medikamente zur Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2. Sie sind notwendig, wenn sich die erhöhten Blutzucker-Werte des Typ-2-Diabetikers durch Allgemeinmaßnahmen wie Ernährungsumstellung und Bewegung nicht normalisieren. Je nach Präparat wirken OAD unterschiedlich; einige stimulieren die Insulin-Produktion in der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), andere die Insulin-Sekretion, wiederum andere verbessern das Ansprechen der Zellen auf das blutzuckersenkende Hormon Insulin. Zu den oralen Antidiabetika zählen die Biguanide (Wirkstoff: Metformin), Sulfonylharnstoffe, Glinide (= Prandiale Glukose-Regulatoren, PGR), Glitazone (= Thiazolidindione), Alpha-Glukosidase-Hemmer (Wirkstoffe: Acarbose, Miglitol) sowie Inkretin-Mimetika (Wirkstoffe: Exenatide, Sitagliptin).

Anzeige