Verzögerungsinsulin

Spritze
© OpenClips / pixabay.de

= Intermediär wirksames Insulin. Verzögerungsinsulin wird zur Behandlung von Diabetes mellitus eingesetzt. Um den Wirkungsbeginn und die Wirkdauer zu verlängern, ist dem Verzögerungsinsulin NPH (Neutral Protamin Hagedorn) oder Zink zugesetzt. Die Wirkung setzt etwa 2 Stunden nach dem Spritzen ein. Das Wirkmaximum wird nach ca. 4 bis 6 Stunden erreicht. Die Wirkung des Verzögerungsinsulins hält rund 12 bis 14 Stunden an.

Anzeige