Sublimierung

Psychotherapie
© Oliver Kepka / pixabay.de

Sublimierung ist ein Begriff aus der Psychoanalyse, der von Sigmund Freud geprägt wurde. Unter Sublimierung versteht man die Umwandlung von Triebwünschen in höhere, gesellschaftlich anerkannte Verhaltensweisen. Triebe werden demnach durch geistige oder kulturelle Ersatzhandlungen ersetzt und befriedigt. Die Sublimierung zählt laut Freud zu den Abwehrmechanismen des Ichs.