Rezidiv

Aufgeschlagenes Buch
© condesign / pixabay.de

Als Rezidiv bezeichnen Mediziner einen Rückfall, bzw. das erneute Auftreten einer Erkrankung oder eines Symptoms nach einer krankheitsfreien Phase, z.B. bei Tumorerkrankungen. Bei Allergien oder atopischen Erkrankungen verwendet man eher die Begriffe „Schub“ oder „Verschlimmerung der Symptome“ (Exazerbation), da es sich um chronische Beschwerden handelt.

Anzeige