Mastektomie

Brüste
© Bernd Hildebrandt / pixabay.de

Mastektomie ist der Fachbegriff für die Brustentfernung oder Brustamputation, auch Ablatio mammae genannt. Die Entfernung der weiblichen Brust wird zum einen durchgeführt, wenn eine brusterhaltende Operation zum Beispiel bei einem fortgeschrittenen Brustkrebs (Mammakarzinom) nicht möglich ist. Zum anderen wird eine Mastektomie im Rahmen der Transsexuellen-Chirurgie bei Frau-zu-Mann-Transsexuellen vorgenommen, um einen männlichen Oberkörper zu formen. Es gibt verschiedene Methoden und Schnittführungen der Mastektomie. Bei der subkutanen Mastektomie beispielsweise wird nur der Brustdrüsenkörper entfernt, während die Haut, die Brustwarze und der Warzenhof erhalten bleiben. Nach einer Mastektomie bei Brustkrebs ist es möglich, im Rahmen der plastischen Chirurgie die Brust wieder aufzubauen (Brustrekonstruktion).